Upavishta Konasana

Upavistha Konasana bedeutet „sitzen“ (Upavistha) und „Winkel“ (Kona) / Weite Winkelhaltung. Du kannst Dich mit deinen Fingerspitzen neben Deinem Becken abstützen und aufrecht sitzen bleiben, oder Dich nach vorne strecken. Bei mir hat es ungefähr 10 Jahre gedauert, bis ich mich vorn ablegen konnte! Das ist leicht übertrieben, aber, die Vorwärtsstreckungen haben mich doch sehr herausgefordert. Es gab Zeiten, da haben mich Vorwärtsstreckungen richtig aggressiv gemacht. Warum? Weil mein Ego weiter wollte, als mein Körper bereit war zu gehen. So hat das Asana auf mich gewirkt, aber das war wirklich am Beginn meiner Yoga Praxis.


Positive Wirkungen:


Dieses Asana streckt die Knie Sehnen und lässt das Blut kräftig durch die Beckengegend fließen, sodass diese gesund bleibt. Diese Asana ist eine Wohltat für Frauen da sie die Eierstöcke anregt und die Menstruation kontrolliert und reguliert.


Anleitung Schritt für Schritt


  1. Setze Dich mit ausgestreckten Beinen auf den Boden, gern auch auf eine Decke


2. Bewege die Beine zur Seite, eins nach dem anderen soweit wie möglich


3. Stell Deine Fingerspitzen neben Deinem Becken auf und richte die Wirbelsäule auf

4. Wenn Du weiter gehen kannst, greif die großen Zehen mit Zeige, Mittelfinger und

Daumen


5. Halte die Wirbelsäule aufrecht und weite die Rippen aus,- bleib ein paar Atemzüge


6. Atme aus und neige Dich nach vorne, rotiere die Beine einwärts, halte sie gestreckt

und geh soweit vor wie es Dein Körper Dir erlaubt, vielleicht auch bis die Stirn oder

sogar das Kinn den Boden berühren.


51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Uttanasana